Mit Windows-Boardmitteln ein Backup erstellen

Mit der Zeit häufen sich viele Dateien auf deinem Rechner an. Ärgerlich ist es, wenn plötzlich die Festplatte deines Computers den Geist aufgibt. Im schlimmsten Fall sind so deine Daten unwiederbringlich vernichtet.

Um ein Backup bzw. eine Datensicherung zu erstellen, gibt es viele Möglichkeiten.

Backup mit Windows-Boardmittel erstellen

Öffne die Windows-Systemsteuerung und klicke auf den Reiter „System und Sicherheit“. Unter dem Punkt „Sichern und Wiederherstellen“ wählst du „Sicherung einrichten“.

Es öffnet sich nun ein weiteres Fenster „Sicherung einrichten“. Dort werden all deine externen Laufwerke aufgelistet, wie etwa USB-Sticks, Festplatten, etc. Wähle das gewünschte Laufwerk aus und klicke auf Weiter.

Hier kannst du entscheiden, ob die Auswahl durch Windows erfolgen soll oder durch dich als Benutzer.

„Auswahl durch Windows“

Wähle „Auswahl durch Windows“. Hier werden in Bibliotheken, auf den Desktop und in Standardordnern gespeicherte Dateien gesichert. Bei einem Klick auf „Einstellungen speichern und Sicherung ausführen“ hast du die Möglichkeit zu kontrollieren, ob das ausgewählte Sicherungslaufwerk korrekt ist und ob dort überhaupt noch reichlich Speicherplatz verfügbar ist und noch einiges mehr. Bei einem Klick auf „Jetzt sichern“ wird die Datensicherung ausgeführt. Dies kann, je nach Größe aller Daten, einige Zeit in Anspruch nehmen.

„Auswahl durch Benutzer“

Wähle „Auswahl durch Benutzer“. Hier kannst du selbst Bibliotheken und Ordner auswählen und festlegen, ob in die Sicherung Systemabbild eingeschlossen werden soll. Überall dort, wo ein Haken gesetzt ist, wird gesichert. Wähle „Einstellungen speichern und Programm beenden“. Nach einem Klick auf „Jetzt sichern“ startet die Sicherung.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.